Zahnerhaltung

Es werden auf Wunsch verschleißarme Keramikeinlagefüllungen oder Teilkronen adhäsiv verklebt. Diese können sowohl herkömmlich konventionell (Labor) hergestellt werden, oder innerhalb einer Sitzung mit unserer modernen CAD/CAM-Technologie (Cerec).Neueste Studien weisen daraufhin, dass besonders die Lebensdauer wurzelkanalbehandelter Zähne mit dieser Technologie deutlich verlängert wird.

 

Bei der mikroinvasiven Kariesbehandlung mit Icon(DMG) wird die Methode der sogenannten Kariesinfiltration zum Einsatz gebracht. Sie basiert auf einem hochflüssigen Kunststoff, mit dem die angegriffene Zahnsubstanz im Karies-Frühstadium infiltriert und verschlossen wird. Hierbei  wird nicht gebohrt oder  gesunde Zahnsubstanz unnötig geopfert.